Ursachen

 

Die Ursachen für eine Erkrankung an einer Borderline-Persönlichkeitsstörung sind nicht eindeutig geklärt. Schuld daran, ist das breit angelegte, immer unterschiedliche Krankheitsbild, das sich einfach nicht in eine Schublade legen lässt.

Entwicklungsstörungen in den ersten drei Lebensjahren (Borderliner lernen nicht, dass eine Person (vor allem die Mutter) „gut“ und „böse“ sein kann, sondern halten diese Züge eines Menschen voneinander getrennt.

(Sexueller) Mißbrauch

Emotionale Vernachlässigung

Traumatische Erlebnisse

Bei ca. 70% der Erkrankten können traumatische Erlebnisse in der Kindheit nachgewiesen werden. Häufig erlebten die Betroffenen in früher Kindheit den Verlust eines Elternteils durch Trennung oder Tod. Auch ein gestörtes familiäres Umfeld, in dem viele Konflikte auftreten und das dem Kind keine Sicherheit und Orientierung bietet, ist oftmals zu finden. Ein schwieriges Verhältnis zu den Eltern kann ebenso zu traumatischen Erfahrungen führen.

Konflikte im Jugendalter (z. B. im Rahmen der Ablösung vom Elternhaus)

Genetische Veranlagung

Hirnorganische Veränderungen

Ausserdem sorgen viele gesellschaftliche Veränderungen dafür, daß sich aus einer leichten Persönlichkeitsstörung eine massive Borderlinestörung entwickeln kann.